Geschlossener Fond

Geschlossene Fonds kommen vor allem als unternehmerischen Beteiligungen vor. Anders als offene Fonds, die an der Börse und am Bankschalter gehandelte werden, gibt es für geschlossene Fonds keinen geregelten Markt gibt. Offene Fonds investieren so lange ihnen Mittel zufließen. Geschlossene Fonds investieren, wenn die geplante Investitionssumme vorhanden ist.

Geschlossene und offene Immobilien Fonds Der Initiator sucht sich ein Projekt aus, zum Beispiel eine große und somit teure Gewerbeimmobilie.

Es können aber auch mehrere solcher Objekt sein. Diese Objekte sollen weitgehend mit Eigenmitteln der Gesellschaft – sehr oft einer Kommanditgesellschaft – erworben werden, bzw. das für die Finanzierung notwendige Eigenkapital muss von der Gesellschaft aufgebracht werden. Dazu wird die Höhe des Kommanditkapitals festgelegt und auch festgelegt in wie viele Teile es gestückelt werden soll.

Danach wird ein Prospekt erstellt, mit entsprechenden Guthaben ausgestattet und über einen Vertrieb an eine Vielzahl von Anlegern (den Kommanditisten), deren Höchstzahl vertraglich bestimmt ist, verkauft.

Kommanditisten haften nur mit ihrer Einlage.

Oftmals wird für die Kommanditisten eine Eigenkapitalfinanzierung bewerkstelligt, so dass diese nicht ihre eigene Liqudität angreifen müssen. Neben den Immobilien gibt es die Filmfonds. Hier wird das Kapital für die Produktion eines Filmes eingesammelt. Mit Ausnahme des Investitionsobjektes ist ein solcher Film – oder Medienfonds ähnlich dem Immobileinfonds aufgebaut.

Alternative Fonds

Weitere Fonds werden aufgelegt, um die Finanzierung eines Schiffes zu finanzieren. Flugzeuge und Turbinen werden ebenfalls sehr häufig von geschlossenen Fonds angeschafft, die dann die Flugzeuge an die Fluggesellschaften verleasen.

Andere Fonds finanzieren den Bau von Windkraftwerken, um dann den Strom zu verkaufen. Es gibt Fonds, die zum Zwecke der Prozessfinanzierung geschaffen wurden. Diese übernehmen das Prozesskostenrisiko, wenn einer Partei das Kostenrisiko zu hoch ist.

Kostenrisiko

Für dieses Kostenrisiko sind diese Fonds dann prozentual am Prozessgewinn beteiligt. Die Finanzierung von Ölsuchbohrungen, oder erfolgversprechende Unternehmensneugründungen werden ebenfalls oftmals über geschlossene Fonds finanziert. Man sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass solche Beteiligungen an geschlossenen Fonds hohe Chancen, aber auch ebenso hohe Risiken in sich tragen.